Über mich

Als ehemaliger Nationalkaderläufer im Orientierungslauf war ich schon immer schnellen Fußes auf den schmaleren Wegen und im technischen Gelände unterwegs. Mittlerweile begeistern mich aber längere Distanzen, technisch anspruchsvolle Trails und rasend schnelle Downhills in den Bergen. Aktuell studiere ich in Erlangen und mache meinen Master in Maschinenbau. In den Bergen zu laufen bedeutet für mich Freiheit. Es gibt nichts Schöneres als einen Gipfel zu erreichen und von dort die unglaublichen Aussichten zu genießen. Ab der kommenden Saison werde ich auf den Trails für das Salomon Running Team Deutschland an den Start gehen. Das Hauptaugenmerk liegt hier vor allem auf den Wettkämpfen der Golden National Trails Serie DACH (https://www.goldentrailseries.com/series/ger-aut-ch/). Ziel ist es, hier den ein oder anderen Podestplatz zu erlaufen und sich im besten Falle für das Grand Final auf den Azoren im Oktober zu qualifizieren. Zudem werde ich an einem Wettkampf der World Trail Series, dem Dolomyths Skyrace, teilnehmen. Hier gilt es vor allem, Erfahrung im Vergleich zu den weltbesten Trail Runnern zu sammeln. Zudem stehen noch die “4 Trails” im Wettkampfkalender. Das Event ist ein 4-Tages-Etappenrennen, bei dem jeden Tag im Schnitt 30 km mit 2000 Höhenmetern gelaufen werden. Neben den offiziellen Wettkämpfen in den Bergen werde ich definitiv auch den ein oder anderen FKT (fastest known times) angreifen. Schauen wir mal. Um nicht ganz die Schnelligkeit zu verlieren, werde ich auch den ein oder anderen Berg- oder Straßenwettkampf für den LSC Höchstadt/Aisch laufen. Hier vor allem Distanzen zwischen 10 km und 21.1 km. Ziel ist es, hier die persönlichen Bestzeiten ein wenig zu verbessern. Bleibt nur zu sagen: Let´s Fetz!   

Bilder

Videos mit Korbi

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.