Dreifachsieg und zwei neue Bestzeiten beim Munich Indoor

Die Hallensaison hätte kaum besser für uns starten können: In München gab es über die 3000m durchweg starke Leistungen von unseren Athleten! An den Start gegangen sind Flo, Nick, Brian und Fritz. Alle vier haben sich in den letzten Wochen gut vorbereiten können und sind erwartungsvoll an die Startlinie gegangen. Gewonnen hat Flo in einer Zeit von 8:10,33. Damit blieb er nur kanpp unter seiner Bestzeit und dem Running Gags-Rekord von 8:07,87. Nick kam als Zweiter in 8:10,98 ins Ziel und stelle damit genauso wie Brian als Dritter in 8:11,63 eine neue persönliche Bestleistung auf! Fritz wurde in 8:33,86 siebter und blieb nur drei Sekunden unter seiner Bestzeit. Die Ergebnisse findet ihr hier: 70356 (ladv.de)

 

Das Rennen wurde schnell gestartet, Clemens Bleistein hat die Jungs in der ersten Rennhälfte optimal auf die Zielzeit von 8:10 Minuten (2:43 Minuten / km) gepaced. Nachdem Clemens nach 1500m ausgestiegen ist, war zunächst vorne, Flo übernahm allerdings dann für die nächsten 1000m. Auf den letzten 400m attackierten sich die Jungs gegenseitig und jeder war mal vorne. Auf der Schlussrunde kam es dann zum spannenden Schlussspurt. Dort hatte Flo die schnellsten Beine und konnte sich vor den anderen Beiden durchsetzen.

Fritz ging das Rennen aufgrund seines durchwachsenen Wintertrainings eher defensiv auf 8:40 Minuten an (2:53 / km). Er konnte für die ersten 2km von Pacemaker Robert Baumann profitieren. Auf dem letzten Kilometer (2:48) konnte Fritz noch ordentlich zulegen und noch ein paar Platzierungen gut machen.

In den nächsten Tagen kommt zu dem Rennen auch noch ein YouTube Video.

So konnten die Vier zufrieden die Heimreise antreten und optimistisch auf die kommenden Rennen blicken. Im Kalender auf unserer Homepage findet Ihr die nächsten Wettkämpfe. Schaut gerne mal vorbei!

Zwei Siege bei den Silvesterläufen

Das Jahr ist rum und unsere Silvesterläufe sind passé. Insgesamt konnten wir zwei Siege und vier Podiumsplätze mitnehmen.

Den Anfang machte Nick in Aschau. Er holte sich über 5km in 14:47 den zweiten Platz. Er sorgte lange für ein hohes Tempo und konnte Florian Neuschwander distanzieren. Im Schlussspurt zog er aber leider gegen einen Österreicher den Kürzeren. Laura kam im selben Rennen als elfte Frau in einer Zeit von 20:52 ins Ziel. Sie ist sehr zufrieden mit ihrem Lauf und hat Motivation getankt wieder an mehr Läufen teilzunehmen. 

 

 

Einen souveränen Sieg konnte Brian in Gersthofen mitnehmen. Er brauchte für die 9.7km lange Strecke 30:18 Minuten. Er lief zu Beginn noch gemeinsam mit Tobias Gröbl, konnte ihn aber bald distanzieren und dann das schöne Wetter und den wiederholten Sieg genießen.

In Bad Staffelstein gab es gleich zwei Podiumsplätze. Niki holte sich in einem etwas taktischen Rennen den Sieg im Schlussspurt in 32:34 Minuten. Theo kam als Dritter in 32:59 ins Ziel, Fritz in 33:16 als Vierter. Die beiden hatten ab der Hälfte des Rennens Probleme am Führungsduo dranzubleiben und kämpften dann um Platz 3. Claudio ist „nur“ als Pacemaker für seine Freundin Hannah mitgelaufen. Sie konnte ohne spezielles Training mit 43:43 Minuten eine starke Zeit laufen. Glückwunsch! Über die 5km im Hobbylaug ging auch noch Jans Schwester Kathi für Running Gags an den Start. Sie holte sich dort den zweiten Platz in 26 Minuten.

Silvesterläufe der Running Gags

Zu den Feiertagen sind unsere Athleten auf Heimatbesuch und lassen das Jahr gemütlich bis sportlich ausklingen. Für die meisten von uns endet das Jahr dann mit den klassischen Silvesterläufen, die nach Coronapause nach und nach wieder stattfinden.

Nick und Laura werden am 28.12. in Aschau beim Vorsilvesterlauf über den 5km Hauptlauf an den Start gehen. Für Laura wird es der erste Wettkampf überhaupt seit längerer Zeit und auch ihr erster Start als RunningGags-Athletin sein. In der Frauenwertung dürfte ihr also ein neuer RunningGags-Rekord sicher sein. 😉 Nick hat bei den Männern einen prominenten Gegner: Er startet gegen den berühmten Ultraläufer Florian Neuschwander. Das dürfte ein spannendes Duell werden!

Zahlenmäßig am stärksten werden die Running Gags in Bad Staffelstein beim Silvesterlauf vertreten sein. Über die 10km werden Niki, Theo, Fritz und Claudio an den Start gehen. Da es am nächsten Tag schon ins Trainingslager nach Portugal geht, haben die Jungs keine konkreten Zeitziele, sondern wollen zum Jahresabschluss einfach einen schönen Trainingswettkampf laufen. Niki dürfte dennoch als Favorit ins Rennen gehen, zwischen Theo und Fritz könnte es dahinter spannend werden. Jan wird zum Filmen dabei sein und dann ein cooles Video dazu auf unserem Youtube-Kanal hochladen.

Brian wird das Wettkampfjahr in seiner Heimat beim Silvesterlauf in Gersthofen abschließen. Beim 9,7km langen Hauptlauf geht er als Sieger der letzten Ausrichtung 2019 als Favorit ins Rennen. Ärgster Konkurrent ist Tobias Gröbl, der vor 2019 mehrfach gewonnen hat. Auch Brian fliegt am nächsten Tag nach Portugal ins Trainingslager und hofft daher, für den Sieg nicht ans absolute Limit gehen zu müssen.

Am 01.01. kommt dann (fast) das gesamte Team wieder zusammen und fliegt ins große Running Gags Trainingslager nach Portugal. Das wird ein cooler Start ins neue Jahr! <3

Neue 5km-Bestleistung für Claudio

Beim Nikolauslauf in Forchheim ist unser Triathlet Claudio beim „Hobbylauf“ über 5,4 Kilometer an den Start gegangen und ist dort in einer Zeit von 18:24 Minuten als Dritter ins Ziel gekommen. Mit seiner Durchgangszeit von 17:03 nach 5 km hat er damit eine neue (inoffizielle) persönliche Bestleistung aufgestellt! Sein Plan war eigentlich, in 3:30 min/km loszulaufen, hängte sich dann aber doch an seinen Triathlonkollegen Johannes heran, der mit einem anderen Läufer in 3:15-3:20/km loslief. Er konnte zwar nach der Hälfte der Strecke nicht mehr ganz den Kontakt zu den beiden Führenden halten, den dritten Platz aber souverän nach Hause bringen. So konnter er sich im Ziel über seine überraschend starke Zeit freuen. Das gemeinsame Mittwochstraining (mit Alex) scheint ihm gut zu tun. 😉

Weiter so!

Gold und Bronze bei den Deutschen Cross Meisterschaften

Team Running Gags war am Wochenende fast vollzählig bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften in Löningen und kann unterm Strich auf erfolgreiche Wettkämpfe zurückblicken.

Den größten Erfolg konnte Flo Bremm in dem U23-Rennen mit der Goldmedaille feiern. Auf dem Papier war er zwar Favorit, allerdings war er sich selbst um seine Form noch nicht ganz sicher. In dem spannenden Rennen lief er taktisch sehr klug immer in der Favoritengruppe mit. In der letzten Runde attackierte er und distanzierte seine Gegner innerhalb weniger Meter. Im Ziel konnte er sich klar in einer Zeit von 25:13 über die 7,7km gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Neben dem nächsten Meistertitel in der U23 sicherte er sich auch die Qualifikation zur Cross EM in Turin im Dezember.

Auf der Langstrecke der Männer über 9,8km sind Brian und Nick an den Start gegangen. Nick zeigte sich in Topform und konnte sich in dem Rennen mit vielen WM- und EM-Teilnehmern gut behaupten. Er lief in dem schnell angegangenen Rennen sehr konstant und wurde am Ende trotz Sturz in 30:36 Minuten Siebter. Brian musste dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zollen. Er zeigte aber großen Kampfgeist und wurde am Ende immer noch starker 15. in 31:54 Minuten.

 

Eine zweite Medaille für Running Gags gab es am Vormittag über die Männer Mittelstrecke (4,4km) in der Teamwertung. Niki, Theo und Ehrenmitglied Alex holten mit ihrem Verein LSC Höchstadt Bronze. In der Einzelwertung belegte Niki mit 13:07 den fünften Platz, Theo in 13:59 den 31. Platz und Alex in 14:19 den 45. Platz. In der Addition reichte das im Ziel etwas überraschend für das Treppchen. Fritz landete in 13:45 auf Platz 25.

Von den Rennen werden wir nächste Woche auch ein YouTube-Video auf unserem Kanal hochladen: Running Gags – YouTube

Die gesamten Ergebnisse sind auf MyRaceResult einsehbar: Deutsche Crosslauf Meisterschaften Löningen 2022, 26.11.2022 : : my.race|result (raceresult.com)

Im Youtube-Livestream von leichtathletik.de kann man alle Rennen nochmals in voller Länge nachschauen: Livestream der Cross-DM 2022 in Löningen – YouTube

(c) @twenty_grapes_clb

Doppelsieg beim Memmelsdorfer Schlosslauf

Niki und Fritz haben das Wochenende für einen Trainingswettkampf beim Memmelsdorfer Schlosslauf genutzt und konnten auf der 9,9km langen Strecke einen Doppelsieg für Team Running Gags einfahren. Die Beiden konnten sich nach 2 Kilometern von den Verfolgern absetzen. Niki beschleunigte im Laufe des Rennens zusehends und distanzierte Fritz damit. Er gewann am Ende souverän in einer Zeit von 33:12 Minuten. Fritz holte sich in 34:41 Minuten den zweiten Platz. Auf dem seit letztem Jahr neuen und sehr anspruchsvollen Kurs waren einige Höhenmeter, Trails und schlammige Stellen im Wald zu überwinden. Dazu kamen Schneefall und kalte Temperaturen, die das Laufen zusätzlich erschwerten. Die Beiden konnten so einen guten Reiz für die Deutschen Crosslauf-Meisterschaften nächste Woche setzen, wo sie über die Mittelstrecke starten werden.

Die vollständigen Ergebnisse gibt es bei MyRaceResult zu sehen: 37. Memmelsdorfer Schlosslauf, 20.11.2022 : : my.race|result (raceresult.com)

2 x Bayerischer Meister!

Am Wochenende haben Brian und Nick aus Zenting je eine Goldmedaille von den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften mit nach Hause gebracht.

Zuerst ist Brian über die Mittelstrecke an den Start gegangen. Er hat sich in einem spannenden Zweikampf gegen seinen alten Augsburger Kollegen Hiob Gebisso durchgesetzt. Mit einer Zeit von 14:25 Minuten konnte er durch seinen berühmten unwiderstehlichem Schlussspurt Hiob am Ende 3 Sekunden hinter sich lassen.

 

Im Anschluss war Nick über die Langstrecke dran. Auch hier entstand schnell ein Zweikampf um den Sieg zwischen Nick und Tobias Ulbrich aus Landshut. Nick machte es allerdings weniger spannend, konnte sich frühzeitig absetzen und am Ende dem Sieg mit 20 Sekunden Vorsprung in 29:25 Minuten ungefährdet entgegenlaufen.

Die vollständigen Ergebnisse sind über diesen Link abrufbar: Bayerische Crosslauf-Meisterschaften 2022: Ergebnisse | SPOFERAN

Wir gratulieren den beiden zu den Erfolgen und sind gespannt auf das direkte Duell in Löningen bei den Deutschen Crossmeisterschaften.

Photos: © Petra Weisheit

Starkes Ergebnis beim Halbmarathon in Valencia

Nick und Flo sind am Wochenende mit Teammanagerin Laura nach Valencia gereist, um dort am Trinidad Alfonso Halbmarathon teilzunehmen. Dabei konnte Nick mit einer Zeit von 65:06 (3:06/km) und Gesamtplatz 43 überzeugen und damit seinen eigenen Running-Gags Rekord um über 2 Minuten unterbieten. Gleichzeitig war er schnellster Deutscher. Flo hat leider keinen optimalen Tag erwischt und ist als 117. in 69:55 ins Ziel gekommen.

Die Beiden sind mit der schnellsten Frauengruppe (unter anderem mit Konstanze Klosterhalfen) losgelaufen und haben die 10km in knapp über 31 Minuten passiert. Ab da musste Flo leider abreißen lassen, Nick konnte gleichzeitig mit ein paar Läufern zusammen der Gruppe nach vorne entwischen. Nick ist dann die zweite Hälfte super konstant weitergelaufen und scheiterte am Ende nur um wenige Sekunden an der 65-Minuten Marke. Flo ist in seinem Debut ein wenig eingebrochen und konnte sich immerhin noch unter die 70-Minuten-Marke retten. Weiter geht es für die beiden in den nächsten Monaten beim Crosslauf.

Wir gratulieren Nick zu dem Rekord und Flo zum Debut und wünschen gute Erholung!

Fritz bei der Biermeilen-WM in Leuven

Am Wochenende standen für Fritz die Beermile World Classics in Leuven, Belgien an. Es war für ihn der erste internationale Einsatz in seiner Karriere.

Durch seine klasse Leistung bei der diesjährigen Running Gags Biermeile konnte er sich sogar für den A-Lauf qualifizieren. Mit neuer persönlicher Bestleistung in 5:28 egalisierte er den Deutschen Rekord von Lothar, der in 5:31 direkt dahinter ins Ziel kam. Im Rennverlauf zeigte Fritz sich besonders beim Trinken stark, wo er immer einige Plätze gut machen konnte. Mit einem guten letzten Bier unter 10 Sekunden ging er auf die Schlussrunde und kämpfte in dem wahnsinnig engen Feld um eine Top-10 Platzierung. Am Ende wurde es mit einer mäßigen Schlussrunde in 65 Sekunden Platz 11 und Platz 5 mit der Mannschaft. Beides wurde danach bei der Aftershowparty ausgiebig gefeiert. Ende Oktober wird es dann auf YouTube das Video dazu geben!

Auf der Homepage könnt ihr die Ergebnisse anschauen, bei YouTube kann man sich auf dem Beermile-Account alle Rennen nochmals in voller Länge anschauen.

Beermile.com – The Official Beer Mile Resource

Beer Mile World Classic 2022 — Live from Belgium // The Official Beer Mile World Championship – YouTube