Dreifachsieg und zwei neue Bestzeiten beim Munich Indoor

Die Hallensaison hätte kaum besser für uns starten können: In München gab es über die 3000m durchweg starke Leistungen von unseren Athleten! An den Start gegangen sind Flo, Nick, Brian und Fritz. Alle vier haben sich in den letzten Wochen gut vorbereiten können und sind erwartungsvoll an die Startlinie gegangen. Gewonnen hat Flo in einer Zeit von 8:10,33. Damit blieb er nur kanpp unter seiner Bestzeit und dem Running Gags-Rekord von 8:07,87. Nick kam als Zweiter in 8:10,98 ins Ziel und stelle damit genauso wie Brian als Dritter in 8:11,63 eine neue persönliche Bestleistung auf! Fritz wurde in 8:33,86 siebter und blieb nur drei Sekunden unter seiner Bestzeit. Die Ergebnisse findet ihr hier: 70356 (ladv.de)

 

Das Rennen wurde schnell gestartet, Clemens Bleistein hat die Jungs in der ersten Rennhälfte optimal auf die Zielzeit von 8:10 Minuten (2:43 Minuten / km) gepaced. Nachdem Clemens nach 1500m ausgestiegen ist, war zunächst vorne, Flo übernahm allerdings dann für die nächsten 1000m. Auf den letzten 400m attackierten sich die Jungs gegenseitig und jeder war mal vorne. Auf der Schlussrunde kam es dann zum spannenden Schlussspurt. Dort hatte Flo die schnellsten Beine und konnte sich vor den anderen Beiden durchsetzen.

Fritz ging das Rennen aufgrund seines durchwachsenen Wintertrainings eher defensiv auf 8:40 Minuten an (2:53 / km). Er konnte für die ersten 2km von Pacemaker Robert Baumann profitieren. Auf dem letzten Kilometer (2:48) konnte Fritz noch ordentlich zulegen und noch ein paar Platzierungen gut machen.

In den nächsten Tagen kommt zu dem Rennen auch noch ein YouTube Video.

So konnten die Vier zufrieden die Heimreise antreten und optimistisch auf die kommenden Rennen blicken. Im Kalender auf unserer Homepage findet Ihr die nächsten Wettkämpfe. Schaut gerne mal vorbei!

Zwei Siege bei den Silvesterläufen

Das Jahr ist rum und unsere Silvesterläufe sind passé. Insgesamt konnten wir zwei Siege und vier Podiumsplätze mitnehmen.

Den Anfang machte Nick in Aschau. Er holte sich über 5km in 14:47 den zweiten Platz. Er sorgte lange für ein hohes Tempo und konnte Florian Neuschwander distanzieren. Im Schlussspurt zog er aber leider gegen einen Österreicher den Kürzeren. Laura kam im selben Rennen als elfte Frau in einer Zeit von 20:52 ins Ziel. Sie ist sehr zufrieden mit ihrem Lauf und hat Motivation getankt wieder an mehr Läufen teilzunehmen. 

 

 

Einen souveränen Sieg konnte Brian in Gersthofen mitnehmen. Er brauchte für die 9.7km lange Strecke 30:18 Minuten. Er lief zu Beginn noch gemeinsam mit Tobias Gröbl, konnte ihn aber bald distanzieren und dann das schöne Wetter und den wiederholten Sieg genießen.

In Bad Staffelstein gab es gleich zwei Podiumsplätze. Niki holte sich in einem etwas taktischen Rennen den Sieg im Schlussspurt in 32:34 Minuten. Theo kam als Dritter in 32:59 ins Ziel, Fritz in 33:16 als Vierter. Die beiden hatten ab der Hälfte des Rennens Probleme am Führungsduo dranzubleiben und kämpften dann um Platz 3. Claudio ist „nur“ als Pacemaker für seine Freundin Hannah mitgelaufen. Sie konnte ohne spezielles Training mit 43:43 Minuten eine starke Zeit laufen. Glückwunsch! Über die 5km im Hobbylaug ging auch noch Jans Schwester Kathi für Running Gags an den Start. Sie holte sich dort den zweiten Platz in 26 Minuten.

Neue 5km-Bestleistung für Claudio

Beim Nikolauslauf in Forchheim ist unser Triathlet Claudio beim „Hobbylauf“ über 5,4 Kilometer an den Start gegangen und ist dort in einer Zeit von 18:24 Minuten als Dritter ins Ziel gekommen. Mit seiner Durchgangszeit von 17:03 nach 5 km hat er damit eine neue (inoffizielle) persönliche Bestleistung aufgestellt! Sein Plan war eigentlich, in 3:30 min/km loszulaufen, hängte sich dann aber doch an seinen Triathlonkollegen Johannes heran, der mit einem anderen Läufer in 3:15-3:20/km loslief. Er konnte zwar nach der Hälfte der Strecke nicht mehr ganz den Kontakt zu den beiden Führenden halten, den dritten Platz aber souverän nach Hause bringen. So konnter er sich im Ziel über seine überraschend starke Zeit freuen. Das gemeinsame Mittwochstraining (mit Alex) scheint ihm gut zu tun. 😉

Weiter so!

Gold und Bronze bei den Deutschen Cross Meisterschaften

Team Running Gags war am Wochenende fast vollzählig bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften in Löningen und kann unterm Strich auf erfolgreiche Wettkämpfe zurückblicken.

Den größten Erfolg konnte Flo Bremm in dem U23-Rennen mit der Goldmedaille feiern. Auf dem Papier war er zwar Favorit, allerdings war er sich selbst um seine Form noch nicht ganz sicher. In dem spannenden Rennen lief er taktisch sehr klug immer in der Favoritengruppe mit. In der letzten Runde attackierte er und distanzierte seine Gegner innerhalb weniger Meter. Im Ziel konnte er sich klar in einer Zeit von 25:13 über die 7,7km gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Neben dem nächsten Meistertitel in der U23 sicherte er sich auch die Qualifikation zur Cross EM in Turin im Dezember.

Auf der Langstrecke der Männer über 9,8km sind Brian und Nick an den Start gegangen. Nick zeigte sich in Topform und konnte sich in dem Rennen mit vielen WM- und EM-Teilnehmern gut behaupten. Er lief in dem schnell angegangenen Rennen sehr konstant und wurde am Ende trotz Sturz in 30:36 Minuten Siebter. Brian musste dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zollen. Er zeigte aber großen Kampfgeist und wurde am Ende immer noch starker 15. in 31:54 Minuten.

 

Eine zweite Medaille für Running Gags gab es am Vormittag über die Männer Mittelstrecke (4,4km) in der Teamwertung. Niki, Theo und Ehrenmitglied Alex holten mit ihrem Verein LSC Höchstadt Bronze. In der Einzelwertung belegte Niki mit 13:07 den fünften Platz, Theo in 13:59 den 31. Platz und Alex in 14:19 den 45. Platz. In der Addition reichte das im Ziel etwas überraschend für das Treppchen. Fritz landete in 13:45 auf Platz 25.

Von den Rennen werden wir nächste Woche auch ein YouTube-Video auf unserem Kanal hochladen: Running Gags – YouTube

Die gesamten Ergebnisse sind auf MyRaceResult einsehbar: Deutsche Crosslauf Meisterschaften Löningen 2022, 26.11.2022 : : my.race|result (raceresult.com)

Im Youtube-Livestream von leichtathletik.de kann man alle Rennen nochmals in voller Länge nachschauen: Livestream der Cross-DM 2022 in Löningen – YouTube

(c) @twenty_grapes_clb