Jans Hallensaison in den USA

Unser Exil-Athlet Jan hat in den letzten Monaten derweil eine Hallensaison in den USA absolviert. Den Grundstein dafür hat er noch in seiner Zeit in Europa gelegt: Seine ersten guten Trainingswochen hatte er in unserem gemeinsamen Trainingslager im Januar in Monte Gordo.

Sein erstes Rennen machte Jan am 10. Februar. Über 800m lief er eine solide 1:58,87 zum Einstieg. Nur eine Woche später war stand bei den Arkansas Qualifiers der nächste 800m-Lauf an. Hier konnte er nicht nur seine Saisonbestleistung um 3 Sekunden verbessern, sondern lief mit 1:55,88 auch direkt eine neue persönliche Bestleistung. Am darauffolgenden Wochenende gab es dann zum Abschluss der Saison noch einen mehrtägigen Ausflug nach Alabama zu den Southland Conference Championships in Alabama. Mit seiner aufsteigenden Form traute er sich hier sogar an einen Doppelstart. Zuerst gab es bei der in den USA häufig gelaufenen Distance-Medley-Relay nochmal einen 800m-Start für ihn. Hier laufen die Athleten in einer Staffeln 400, 800, 1200 und 1600 Meter. Mit einer herausgestoppten 1:56,8 trug er zum fünften Platz seines Teams bei. Als Sahnehäubchen startete Jan am nächsten Tag noch über die 3000m. Über diese Strecke gab er sein Debüt und wir alle waren gespannt, was Jan als Mittelstreckenspezialist hier leisten kann. Letztendlich lief er eher zurückhaltend an, um möglichst konstant durch das Rennen zu kommen. Er konnte bis kurz vor Schluss grob einen 3-Minuten Schnitt pro Kilometer halten. Trotz starker Schlussrunde scheiterte er am Ende hauchdünn in 9:00,49 an der 9-Minuten Schallmauer.

Damit konnte Jan insgesamt trotz recht kurzer Vorbereitungszeit in wenigen Tagen respektable Leistungen erzielen und auch ein solides Ausdauerniveau zeigen. Wenn er nun die Zeit findet zu trainieren und gesund bleibt, können wir starke Leistungen in der Outdoor-Saison erwarten! Dies startet in den USA bereits diesen März.

Bayrischer Crosslaufmeister mit der Mannschaft!

Am 05. März standen für Theo und Fritz in Markt Indersdorf die Bayrischen Crosslauf Meisterschaften an. Die Beiden waren über die Mittelstrecke, einen 4.400m langen Kurs am Start.
In der Einzelwertung sprang dabei für Theo in 13:45 der achte Platz heraus, Fritz kam direkt dahinter in 13:49 auf Platz 9 ins Ziel. Das Rennen ging in der ersten der vier Runden recht zügig los, Fritz und Theo hielten sich daher erstmal etwas zurück. In Gruppe zwei gelang ihnen im weiteren Rennverlauf aber nie so recht der Anschluss, sodass sie in der Verfolgergruppe blieben. Zum Ende entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen den Beiden, den Theo für sich entscheiden konnte.
In der Mannschaft reichte es durch den dritten Platz von Yoann und den siebten Platz von Geoffroy für den LSC Höchstadt zur Goldmedaille!
Nun geht der Blick in Richtung Bahnsaison, für die in den nächsten Wochen ordentlich trainiert wird.